Seitenleiste

29. Februar 2008

Von Podcasts und Energiesparhäusern

Seit ich mein neues Handy (Nokia E70) mein eigen nenne höre ich des öfteren mal einen Podcast. Mein mobiler Musikkonsum (per mobilem MP3-Player) existiert so gut wie nicht, aber mit informativem und/oder unterhaltsamem "Stoff" lasse ich mich gerne mal berieseln. Mein Vorgänger-Handy hatte dafür zum einen zu wenig Speicher und zum anderen keine für mich bequeme Schnittstelle (ich mag keine Kabel wenn ich nur mal schnell einen Podcast aufs Handy spielen möchte). Das E70 hat (wie viele aktuelle Handys auch) Platz für eine große Speicherkarte und WLAN als (ausreichend schnelle) Schnittstelle. Mit der Podcasting-Anwendung von Nokia existiert außerdem ein vernünftiges, kostenloses Programm (für Symbian S60). All zu groß ist meine aktuell gehörte Podcast-Palette nicht. Genauer gesagt beschränkt sie sich auf die folgenden zwei:

Zu mehr langt einfach die Zeit nicht. Auf was ich eigentlich hinweisen wollte und weshalb im Titel auch das Stichwort "Energiesparhäuser" steht ist Chaosradio Express von und mit Tim Pritlove. Dieser Podcast befasst sich im allgemeinen mit Themen der und um die IT. Ab und an werden aber auch mal Themen behandelt die etwas aus der Reihe schlagen. Eines davon war das Thema Energiesparhäuser. Es ist schon interessant mit wie wenig Energieaufwand durch optimale Ausnutzung der vorhandenen Energie man ein Haus erwärmen kann. Beeindruckend fand ich den Fakt, dass man mit einem Wärmetauscher selbst aus minusgradiger Außenluft genug Energie erhält um warmes Wasser für eine heiße Dusche aufzubereiten (und das mit Leichtigkeit). ...Podcast hören macht schlau! ;o)